Ergebnisse der Lernstandserhebung in der Jahrgangsstufe 8:

Bitte HIER klicken.

Aktuelle Informationen

Liebe Schulgemeinde,

2015 ist die Welt unruhig geworden. Bilder von Flüchtlingsströmen, Terror und Gewalt, die wir bislang mit Abstand aus den Nachrichten verfolgten, sind spürbar näher gerückt und damit auch Sorgen und Ängste ebenso wie Träume und Hoffnungen.

Umso kostbarer ist daher eine Zeit des Innenhaltens, des liebevollen Beisammenseins und des Teilen schöner Momente, deren Spuren uns warm in Erinnerung bleiben.

Die Schüler und Schülerinnen der Musik-AG der Klassen 5 bis 10 haben uns mit ihrem Weihnachtskonzert solche Momente geschenkt. Eine Premiere war es mit Gedichten und Liedern zum Zuhören und Mitmachen. Eine Aufführung, die vormachte wie das Zusammenspiel zwischen Groß und Klein, zwischen Sängern und Dekorateuren, Poeten und Musikern funktionieren kann; ein Beispiel für gemeinschaftlich auf den Weg gebrachte Vielstimmigkeit, die ansteckte und unser Schulleben auf besondere Weise prägt und trägt.

Ohne das sich gegenseitige Kennen und Anerkennen, das Respektieren von gemeinschaftlich vereinbarten Regeln und die Zusammenarbeit von Eltern, Schülern, Lehrern und Schulleitung würde es nicht gehen!

So aber dürfen wir uns freuen über die Leistungsbereitschaft, die Ideen und Beiträge unserer Schüler und Schülerinnen, über ihr Durchhaltevermögen auch, wenn es einmal schwierig wird, über die zugewandte Unterstützung eines engagierten Kollegenteams und über Eltern, die die Schullaufbahn ihrer Kinder verantwortlich mittragen. Ihnen allen sei an dieser Stelle gedankt!

Freuen dürfen wir uns auch über die Bereicherung des Kollegiums durch Frau Engels-Daniel und Frau Bayazit, die uns als Spezialistinnen für sonderpädagogischen Förderbedarf zur Seite stehen. Gleichermaßen herzlich begrüßen wir im Kollegium Frau Michaelis (Mathematik / Politik), Frau Akdeniz (Englisch / Geschichte), Frau Bovermann (Englisch / Geschichte), Herrn Malescha (Physik / Sport), Frau Schmedt auf der Günne (Deutsch /Biologie) und Frau Stache (Mathematik /Erdkunde).

Ausblicken dürfen wir auf ein ereignisreiches 2. Halbjahr, das ganz im Zeichen von „Europa ohne Grenzen“ stehen wird. Einmal pro Monat werden unsere Schüler und Schülerinnen ganztägig, klassenübergreifend und in kleinen Teams zu einem Europathema arbeiten. Seien Sie gespannt und unterstützen Sie Ihre Kinder bei der Wahl des für sie passenden Projektes! Alle nötigen Informationen dazu werden zu Beginn des nächsten Halbjahres ausgegeben.



Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und ein gesundes und glückliches neues Jahr.

Herzlichst Ihr

Wolfgang Dahmen





 

 


Mülheim im Dezember 2014


Liebe Schulgemeinde,

es weihnachtet … und im besten Falle entsteht in diesen Tagen ein Gefühl von Gemeinschaft, schönen Momenten und geteilter Freude.
Nicht nur zu Weihnachten, sondern ganzjährig braucht Schule dieses Gefühl, will sie mehr als ein Ort reiner Wissensvermittlung sein. Wissen, das im Internetzeitalter zudem und ohnehin jederzeit und an jedem Ort abrufbar ist.
„Was müssen wir wissen? Was müssen wir lernen, wenn Wissen überall verfügbar ist?“, gehörte bereits vor Jahren zu den breit diskutierten Fragen einer Bildungskonferenz.

So gebührt an dieser Stelle all jenen Dank, die dazu beitragen, dass an unserer Schule Gemeinschaft erlebbar und gestaltbar ist.

Den Schülern und Schülerinnen für die Bereitschaft das Klassenleben mit zu gestalten, Konflikte auszutragen und zu lösen. Für ihren Einsatz als Sanitäter, Hausaufgabenbegleiter, Mannschaftsmitglieder, Chorsänger, Auslandsreisende, Organisationstalente oder Waffelbäcker.

Den Eltern für ihre Bereitschaft sich in den verschiedenen Mitwirkungsgremien,  Arbeitsgemeinschaften und im Förderverein zu engagieren. Ideen nicht nur beizusteuern, sondern deren Umsetzung auch aktiv zu begleiten und das Schulleben dadurch um Einiges reicher zu machen. Dank gilt gleichermaßen den vielen helfenden Händen, die unsere Schulveranstaltungen stets kulinarisch versüßen.

Dem gesamten Kollegenteam, Schulsozialarbeit und Verwaltung selbstredend eingeschlossen,
für ihre Bereitschaft neben der Pflicht auch noch bereit für die Kür zu sein: Offene Ohren zu haben, beratend zur Seite zu stehen, Projektwochen zu organisieren und mitzutragen, Kollegiumsveranstaltungen zu initiieren und Schülerwettbewerbe auf den Weg zu bringen, kulturelle Gemeinschaftserlebnisse zu schaffen, Reiseorganisatoren und –begleiter zu sein, Anreger und Impulssetzer.

Denn bereits Goethe wusste: „Wie fruchtbar ist der kleinste Kreis, wenn man ihn bloß zu pflegen weiß.“

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches 2015.


Herzlich
Ihr Wolfgang Dahmen

linie
Copyright 2016 - Städtische Realschule Broich