Pädagogische Konzeption der Realschule Broich


Realschule Broich: eine Realschule mit einer assoziierten gymnasialen Oberstufe

Was wünschen Sie sich für die Schullaufbahn Ihres Kindes?

Welche Hoffnungen und Erwartungen haben Sie und wie stellt sich Ihr Kind seine weiterführende Schule vor?

Nach wie vor ist das Abitur der begehrteste Abschluss in Deutschland und das Gymnasium die beliebteste Schulform. Eltern vertreten die Auffassung, dass die allgemeine Hochschulreife für den Lebenserfolg ihrer Kinder Voraussetzung ist.

Schüler und Schülerinnen deren Grundschulgutachten nach Klasse 4 das Prädikat „vielleicht geeignet“ für den Besuch eines Gymnasiums aufweisen, werden in der Regel dort auch angemeldet.

Mit der Verkürzung der Sekundarstufe I von sechs auf fünf Jahre lässt sich jedoch inzwischen auch ein anderer Trend beobachten: Die steigende Zahl von Rückläufern, die aufgrund von Lerntempo und Stoffdichte die Anforderungen der Erprobungsstufe nicht erfüllen können oder das Gymnasium zwischen der 7. Und der 10. Klasse abbrechen.

Damit ist das Wunschziel „Abitur“ weder geplatzt noch verbaut. So heißt es im Profilpapier „Realschulen in Nordrhein-Westfalen – Chancen für viele“:

„Realschulen arbeiten in Netzwerken mit benachbarten Berufskollegs, Gymnasien und Gesamtschulen […] zusammen, um die Anschlussmöglichkeit und die Übergangsbedingungen für Schülerinnen und Schüler, die nicht in eine berufliche Erstausbildung einsteigen, zu verbessern.“

Die Realschule Broich nimmt diese Position beim Wort und bietet ihren Schülern und Schülerinnen sowohl berufliche als auch schulische, individuell zugeschnittene Perspektiven.

Durch unsere assoziierte gymnasiale Oberstufe wird die Schullaufbahn Ihrer Kinder nicht dem Zufall überlassen, sondern ist von Beginn an planbar.

Das Fundament bildet hierbei ein innovatives Kooperationsnetzwerk zwischen der Realschule Broich, dem Karl-Ziegler Gymnasium, dem Berufskolleg Lehnerstraße und dem Berufskolleg Stadtmitte mit dem Ziel eine nachhaltige Lernpartnerschaft zum beiderseitigen Nutzen zu etablieren. Im Einzelnen bedeutet dies:

-          Eine Verbindung der Schulformen, um unseren Schülern und Schülerinnen eine qualifizierte und begleitende neunjährige Ausbildung bis zur Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) oder Fachhochschulreife anbieten zu können.

-          Die Schülern und Schülerinnen der Realschule Broich lernen im Verlaufe ihrer Schullaufbahn in verschiedenen Fächern und Jahrgangsstufen unsere Kooperationspartner kennen und werden durch konkrete gemeinsame Unterrichtsprojekte mit ihnen vertraut, so dass sie im Anschluss an die Klasse 10 eine ihnen bereits bekannte gymnasiale Oberstufe der drei Kooperationspartner besuchen können.

Gewährleistet wird dies durch die Abstimmung und Entwicklung zielführender Unterrichtssequenzen zur Verbesserung des Übergangs von der Realschule Broich in die gymnasiale Oberstufe der teilnehmenden Schulen, ebenso wie durch den Abgleich und die Optimierung der Lehrpläne in den Kernfächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Französisch. Darüber hinaus sind gegenseitige Hospitationen und Lehrerpraktika sowie zeitlich begrenzte Unterrichtstätigkeiten von Lehrern und Lehrerinnen der Partnerschulen fester Bestandteil des Kooperationsprogramms.

Das Wunschziel „Abitur“ wird damit greif- und umsetzbar! Eltern, die vor der Frage stehen, ob das Gymnasium die richtige Schulform für ihr Kind ist, können nun auch die mögliche Schullaufbahn, die die Realschule Broich bietet, in ihre Überlegungen einbeziehen und dabei von unserem Bildungsangebot profitieren, das ihre Kinder in sechs Jahren ohne Zeitnot fundiert und zielgerichtet auf die gymnasiale Oberstufe vorbereitet.

linie
Copyright 2016 - Städtische Realschule Broich