Seiteneinsteiger der Realschule Broich

Statistik
Insgesamt hat die Realschule Broich[1] über 20 Seiteneinsteiger/innen aufgenommen. 15 dieser Schülerinnen und Schüler sind immer noch an der Realschule Broich und etwa 13 werden aktuell im Bereich Deutsch als Zweit-[2] bzw. Fremdsprache[3] gefördert.

Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Integrationszentrum[4]
In Zusammenarbeit mit dem KI Mülheim an der Ruhr sind wir sehr daran interessiert, Seiteneinsteiger/innen in unsere Schule zu integrieren. Die Aufnahmen erfolgen schuljahresbegleitend. Unsere Fachkraft für DaZ/DaF steht im engen Kontakt mit dem KI und ist auch Teil der Fachzirkel, die in regelmäßigen Abständen vom KI organisiert werden.

Konzept
Die RSB hat eine Fachlehrerin für DaZ/DaF, die u. a. auch für die Orientierung, Stundenplanerstellung, Begutachtung und Begleitung der Seiteneinsteiger/innen zuständig ist. Seiteneinsteiger/innen werden Regelklassen zugeordnet und wöchentlich mindestens acht Stunden im Bereich DaZ/DaF gefördert. Die RSB bietet insgesamt 14 DaZ/DaF Stunden in der Woche an, von denen vier durch eine Fachkraft vom KI Mülheim an der Ruhr unterrichtet werden.                                                                                         Der Unterricht in DaZ bzw. DaF in der RSB richtet sich nach dem Rahmenplan für Deutsch als Zweitsprache der Berliner Schule, da derzeit noch an einem Lehrplan für das Land NRW gearbeitet wird. Planung und Durchführung des Unterrichts in DaZ/DaF sind zum Einen an den Voraussetzungen der Lernenden ausgerichtet und zum Anderen orientieren sie sich an Erkenntnissen der Spracherwerbsforschung und an Gesetzmäßigkeiten des Sprachlernprozesses. In diesem Sinne ist Spracherwerb als kommunikatives und interkulturelles Lernen zu verstehen, bei dem die Lernenden im Mittelpunkt stehen.

Kulturelle Vielfalt sieht die RSB als Chance in jeglicher Hinsicht und legt viel Wert auf Lernumgebungen. Um Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern einen motivierenden Start und erfolgreiches Lernen zu ermöglichen, bieten wir den Unterricht in DaZ/DaF in einer Räumlichkeit an, die seitens der DaZ/DaF-Schülerschaft gestaltet wurde und „Multikulturalität“ als Motto hat. Leitgedanken für den DaZ-/DaF-Unterricht sind u. a. Wachstum durch Sprachanwendung, ganzheitliches Lernen (sprachliche und nichtsprachliche Elemente), methodische Vielfalt, soziale Vielfalt, mediale Vielfalt, lebensnahes Lernen, Mehrsprachigkeit als Chance, selbstgesteuertes Lernen, Fehler als Lernanstoß, Probehandlungen im Unterricht, Vokabelarbeit (Wortschatzerweiterung und –stärkung) und Diagnose und Evaluation ( A0-A2 Tests, Schülerakten werden ständig aktualisiert).

Problemkreise
Es sind drei bekannte Problemkreise in Bezug auf die „Beschulung“ von Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern zu benennen, denen wir beispielsweise in Form von Leistungsverweigerung oder undiszipliniertem Verhalten begegnen.
Interkulturelle und psychologische Probleme, die auf Umzüge und den Verlust von Familien- bzw. Freundeskreisen zurückzuführen sind.
Kommunikative Probleme, die u. a. durch das Nichtbeherrschen der Sprache und durch das fremde lateinische Alphabet hervorgerufen werden.
Sozial-pädagogische Probleme, die kulturelle Unterschiede als Grund haben.
Um diese Probleme professionell beheben zu können, sind wir u. a. auf die aktive Mitarbeit der Elternhäuser dieser Schülerschaft angewiesen.

In Eigeninitiative hat die RSB eine schulinterne Dolmetscherdatenbank angelegt, die gefüllt ist mit sich freiwillig gemeldeten Eltern, die eine Fremdsprache beherrschen und ein Patenprojekt ins Leben gerufen, bei dem Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 Patenschaften von Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern übernehmen und diese im Schulalltag begleiten und bei Problemen versuchen zu vermitteln und zu helfen.


[1] Im Weiteren mit RSB abgekürzt
[2] Im Weiteren mit DaZ abgekürzt
[3] Im Weiteren mit DaF abgekürzt
[4] Im Weiteren mit KI abgekürzt

E. Cabukogullari


linie
Copyright 2016 - Städtische Realschule Broich