Der bilinguale Sprachenzug

Für weitere Informationen bitte auf das jeweilige Thema klicken.

Erasmus+ (das ehemalige Comenius)

PET - Preliminary English Test

DELF - Diplome dÈtudes en Langue Francaise

Auslandspraktikum


Ziel des bilingualen Ausbildungsganges

Den SchülerInnen soll über den Rahmen des Normalzuges Englisch hinaus eine umfassendere Beherrschung der englischen Sprache vermittelt werden, wodurch ihnen der Einstieg in eine Berufsausbildung bzw. in den gymnasialen Zweig z.B. des Wirtschaftsgymnasiums oder eines Gymnasiums, eines Berufskollegs oder einer Gesamtschule erleichtert werden soll.

Besonderheiten des bilingualen Ausbildungsganges


In den Klassen 5 und 6 erhalten die SchülerInnen des bilingualen Sprachenzweiges sieben Stunden Englischunterricht. Damit wird eine solide Grundlage für den in der Klasse 7 einsetzenden Unterricht in englischer Sprache im Fach Erdkunde gelegt.
Das Fach Erdkunde wird in der Jahrgangsstufe 7 dreistündig in englischer Sprache unterrichtet. In den Klassen 8 – 10 kommen die Fächer Geschichte und Politik hinzu.
Die SchülerInnen unseres bilingualen Zuges erhalten somit im Verlauf der Klassen 5 – 10 ca. 1960 Unterrichtsstunden in englischer Sprache – circa 80 Prozent mehr als die im Normalzug an unserer Schule üblichen  1060 Unterrichtsstunden. Dies führt natürlich zu einer deutlich höheren Sprachkompetenz.
Wie werden die SchülerInnen in den Sachfächern, die in englischer Sprache unterrichtet werden, benotet?
Die SchülerInnen werden in den Sachfächern in erster Linie nach ihren fachlichen Leistungen beurteilt, wobei nahe liegt, dass gute Sprachkenntnisse auch zu einer besseren sachlichen Durchdringung des Stoffes führen.


 

 

linie
Copyright 2016 - Städtische Realschule Broich