IMG 4751

 

This year the 10b and the 10d travelled together with Ms. Michaelis, Ms. Geissler, Ms. Ackermann and Mr. Schlömer to Ramsgate (England). We went by bus and with a ship via Calais to Dover. When we arrived at the St. Lawrence college, we unpacked  our stuff and went to the supper. That day everyone was happy to finally be there.

The next day we had to get up early. We went to tbreakfast. For breakfast everyday they had eggs and bacon with toast or croissant. For lunch we got a lunchbox with bread, a bottle of water, an apple, a bar of chocolate and a bag of crisps. After breakfast we walked through Ramsgate to learn something about the city. At noon we met at the harbour and walked along the sandy beach. This beach was very cool and we had a great view of the sea. The hike along the beach was longer than we expected so we used the remaining time to supper  to chill. Supper was different  every day. One day we had fish and meat, something vegetarian, and  another day we had sausage and burgers. After dinner we played some games with our class.

Then we had Wednesday. On that day we first of course had breakfast and got a lunchbox. There we had the same things as the day before. At noon we drove to Dover to its castle. It was great. We went up a tower and had the beautiful view of Dover and the sea. Then we went down again to see the other things in the castle. After seeing the castle, we made a trip to the white cliffs of Dover. The view there was even better than from the castle. After a while we had to turn around because it was too muddy to walk on. At the end of the day we made a short stop at Botany Bay. It was one of the best beaches we have ever seen. We were at a small part of a much bigger beach. To get to the  bigger parts, you had to go between two big cliffs and then you could see the coolest beach ever.

On Thursday we were in Canterbury the whole day. First we went on a boat-trip on the river. We think our class wasn´t ever so quiet as there on the boat. The things the boat-guide told us  were so interesting that nobody talked. When  the tour was over, we had time to see the city and some cool buildings like the Canterbury Cathedral or the Marlowe Theatre.

On the last day, on Friday, we went back home. We had a lot of fun in England but we also were very happy to get back home.

by

Lukas Aster & Tim Hermann, 10b

 

IMG 4783 IMG 4860 IMG 4777 
 IMG 4851  IMG 4861  IMG 4818

Klassenfahrt 10b und 10d im September 2015 nach Kössen in Österreich


Nun war der Tag gekommen, wo sich schon alle Schüler drauf gefreut haben, der Abreisetag zu unserer Abschlussfahrt 2015 nach Österreich in ein Sporthaus! Dennoch waren wir alle ein bisschen skeptisch und wussten nicht, ob wir uns freuen oder Angst haben sollten. Wir, die 10d, fuhren zusammen mit der 10b auf Klassenfahrt. Wir fuhren ca. 11 Stunden mit dem Bus und kamen abends gegen 19 Uhr an! Wir waren begeistert, es gab so viele Möglichkeiten, sich in dem Haus zu beschäftigen. Vom Trampolinspringen bis zu einem eigenen Pool.

Unser Programm für die nächsten Tage war auch nicht ganz unsportlich. Wir machten eine Mountainbike Tour die wirklich sehr anstrengend war, da es so heiß war, aber trotzdem Spaß gemacht hat. An einem anderen Tag haben wir ein Parcour mit den Teamleitern von dem Haus gemacht, die wirklich unglaublich nett waren und wussten, wie man mit Jugendlichen umgeht und die uns wirklich an unser Herz gewachsen sind. Den Parcour fanden wir alle megacool und wollten gar nicht damit aufhören. Außerdem sind wir auch Kanu gefahren was auch sehr lustig war und die Teamfähigkeit gestärkt hat, danach haben wir uns erstmal eine Abkühlung im See gegönnt. Wenn wir mal nichts unternommen haben, dann waren wir in unserer Herberge im Pool und haben mit der anderen Klasse was gemacht. Ein Abend haben wir auch alle zusammen gegrillt und eine Modeschau gemacht, die wirklich sehr lustig war. Natürlich auch nicht zu vergessen sind die Ausflüge nach Salzburg und München, die wirklich sehr schön und entspannend waren. Alle Unternehmungen, die wir gemacht haben, haben sowohl die Klasse an sich als auch beide Klassen zusammen als Team gestärkt! Ich muss wirklich sagen, dass es eine unglaublich tolle Abschlussfahrt war und ich im Namen der 10b und 10d rede! Wir werden diese Zeit zusammen nie vergessen!

1

2

3


Sophie Aschmann, 10d

zurück

 

 

Klassenfahrt der 6a und 6d nach Hattingen, August 2015

Erlebnispädagogik: Hier beim Scherbenlauf

 

 Unser Tagebuch

hattingen 6a 15.1

hattingen 6a 15.2

hattingen 6a 15.3

hattingen 6a 15.4

hattingen 6a 15.5

hattingen 6a 15.6

linie
Copyright 2016 - Städtische Realschule Broich